Hannoversche Berufsunfähigkeitsversicherung Test Vergleich

Mit dem Testurteil „sehr gut“ wurde die Hannoversche Berufsunfähigkeitsversicherung im Test und Vergleich der Stiftung Warentest ausgezeichnet. Zudem erzielte die Hannoversche Versicherung gute Ratings hinsichtlich der Finanzstärke. Erfahren Sie hier mehr zu den Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen zur Hannoversche Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Hannoversche direkt, die seit 2003 zur VHV Versicherung gehört, war als eine der ersten Direktversicherungen in Deutschland aktiv und kann daher heute auf umfangreiche Erfahrungen in diesem Segment zurückgreifen. Neben einem einfachen Produktabschluss, transparenten Vertragsbedingungen und günstigen Preisen überzeugt das Versicherungsunternehmen auch durch erstklassige Bewertungen, die in nahezu allen Bereichen erzielt werden konnten. Berechnen Sie hier die Beiträge und vergleichen Sie die Hannoversche BU Versicherung mit den Testsiegern der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Hannoverschen Lebensversicherung

Obwohl die Hannoversche Lebensversicherung erst seit einigen Jahren als Direktversicherung tätig ist, kann das Unternehmen auf eine lange Geschichte zurückblicken. Als „Preußischer Beamten-Verein“ wurde die Versicherung 1875 gegründet und steht seither für günstige, aber auch gute Versicherungen. In unabhängigen Tests konnte die Hannoversche in den letzten Jahren regelmäßig zeigen, dass sie nicht nur hervorragende Versicherungen entwickelt, sondern sich auch um das Wohl ihrer Kunden kümmert.

Nicht umsonst wurde die Hannoversche vom Magazin Focus Money im Mai 2012 zum fünften Mal in Folge als „bester Lebensversicherer / Direktversicherer Deutschlands“ ausgezeichnet. Das Handelsblatt zeichnete das Unternehmen im März 2012 zudem als besten Versicherer im Segment von „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2012“ aus. Für Vertrauen sorgt letztlich auch der Assekurata-Rating im Juni 2012, bei dem die Hannoversche die Bestnote A++ erreichen konnte.

Hannoversche Berufsunfähigkeitsversicherung im Test Vergleich der Stiftung Warentest

Die erstklassigen Unternehmensbewertungen der Hannoverschen Lebensversicherung setzen sich auch im individuellen Produktrating fort. Auch die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoverschen konnte bereits mit Bestnoten überzeugen und erreichte im Berufsunfähigkeitsversicherung Test der Stiftung Warentest / Finanztest im Juli 2011 das Testergebnis „sehr gut“.

BU-Vertragsbedingungen

Für die Berufsunfähigkeitsvorsorge bietet die Hannoversche zum einen den günstigen Berufsunfähigkeitsschutz. Er bietet eine umfassende Absicherung bei Berufsunfähigkeit, sofern eine ärztlich festgestellte Beeinträchtigung von mindestens 50 Prozent vorliegt. Durch eine Nachversicherungsgarantie ist es möglich, während der BU-Laufzeit auf sich verändernde Lebensumstände zu reagieren und die BU Versicherung Rente entsprechend anzupassen. Auf die abstrakte Verweisung verzichtet die Hannoversche in diesem Tarif nur teilweise.

Hannoversche Berufsunfähigkeitsschutz Plus

Für einen weiterreichenden Versicherungsschutz können Versicherungsnehmer den Berufsunfähigkeitsschutz Plus vereinbaren. Neben dem Verzicht auf die abstrakte Verweisung enthält dieser auch den verkürzten Prognosezeitraum und ermöglicht sogar rückwirkende Leistungen, wenn eine verspäte Meldung erfolgte. Wiedereingliederungs- und Übergangshilfen können auf Wunsch ebenso vereinbart werden.

Zusätzlich bietet die Hannoversche individuelle Zusatzbausteine wie etwa die Dynamik oder den Unfallschutz, die ebenfalls vereinbart werden können. Junge Leute können diesen Tarif mit einer monatlichen BU Rente von 1.000 Euro vereinbaren. Die Absicherung erfolgt hier mit Vertragsabschluss vorerst bis zum 60. Lebensjahr, kann in den ersten fünf Versicherungsjahren auf Wunsch aber bis zum 65. oder 67. Lebensjahr erweitert werden.

Hannoversche Erwerbsunfähigkeitsabsicherung

Speziell für Handwerker und Menschen, die eine Arbeitskraftabsicherung zum kleine Preis suchen, bietet die Hannoversche die Erwerbsunfähigkeitsabsicherung. Sie bietet Soforthilfen bei einer unfallbedingten Erwerbsunfähigkeit und zahlt eine monatliche Erwerbsunfähigkeitsrente, wenn eine Weiterbeschäftigung aufgrund starker körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht möglich ist.

Für junge Leute, die sich anfangs für den Erwerbsunfähigkeitsschutz entscheiden, bietet die Hannoversche später den Wechsel in die klassische Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung an. Dies gilt sowohl für Auszubildende wie auch für Schüler und Studenten bis zum 25. Lebensjahr, die so eine günstige Anfangsabsicherung nutzen können. Die Einbindung eines Unfallschutzes oder die dynamische Anpassung der EU-Rente sind auch hier möglich.