VGH Berufsunfähigkeitsversicherung Test Vergleich

Mit dem Testurteil „sehr gut“ schneidet die VGH Berufsunfähigkeitsversicherung im test der Stiftung Warentest besonders gut ab. Auch der KUBUS urteilte in seinem Vergleich mit „hervorragend“. Informieren Sie sich hier über die VGH BU-Versicherung und machen Sie hier den Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger Vergleich.

Die VGH Versicherung ist ein öffentlich rechtliches Unternehmen mit regionalem Schwerpunkt, der vorwiegend in Niedersachsen tätig ist. Als einer der größten regionalen Versicherer in Deutschland bietet die VGH ein umfassendes Versicherungsangebot, dass von der Wohngebäudeversicherung bis hin zur Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung reicht.

VGH Versicherung

Zum Versicherungskonzern der VGH gehören sowohl die Provinzial Lebensversicherung wie auch die Landschaftliche Brandkasse Hannover und die Provinzial Krankenversicherung. Die Geschichte des heute so umfangreichen Konzerns geht zurück bis ins Jahr 1750, als im Kurfürstentum Hannover die „Brand-Assecurations-Sozietät“ gegründet wurde.

Auch die Provinzial Lebensversicherung kann mit ihrer Gründung im Jahr 1918 bereits eine fast 100jährige Geschichte nachweisen. Diese umfangreiche Erfahrung können die Kunden der VGH Versicherung heute nutzen, denn das Unternehmen bietet in jedem Bereich auf die Versicherten zugeschnittene Angebote, die in jeder Lebensphase überzeugend sind. Nicht umsonst erhielt die VGH im Kubus Kundenurteil 2009 die Auszeichnung „hervorragend“.

VGH BU-Versicherung und EU-Versicherung

Um die Arbeitskraft abzusichern, bietet die VGH zwei verschiedene Versicherungsmodelle, zu denen zum einen dieVGH Berufsunfähigkeitsversicherung, zum anderen die VGH Erwerbsunfähigkeitsversicherung gehört. Bei beiden Policen übernimmt die VGH im Versicherungsfall eine monatliche Rente. Der Versicherungsfall tritt bei der Berufsunfähigkeitsrente jedoch bereits ab einer Beeinträchtigung von 50 Prozent ein, die Erwerbsunfähigkeitsrente hingegen wird erst bei vollständiger Erwerbsunfähigkeit überwiesen.

VGH Berufsunfähigkeitsabsicherung

Die VGH Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Angebot an Versicherungsnehmer aus allen Berufen, denn sie kann von Büroangestellten ebenso genutzt werden wie von Handwerkern und Akademikern. Auch Schüler, Auszubildende und Studenten können diese Form der Risikoabsicherung für sich wählen. Grundlage für die Prämienberechnung ist hier die jeweilige Risikoklasse, in die Antragsteller eingestuft werden.

Anhand dieser Risikoklasse kann dann die mögliche Gefährdung im jeweiligen Beruf erkannt und entsprechend berücksichtigt werden. Für alle Berufsgruppen besteht zudem die Möglichkeit, die VGH BU-Versicherung als eigenständigen Vertrag oder aber als BUZ abzuschließen. Der Leistungsumfang ist in beiden Fällen identisch.

Die monatliche BU Rente wird überwiesen, sobald die Ärzte beim Versicherungsnehmer eine Beeinträchtigung in Höhe von 50 Prozent feststellen, die voraussichtlich länger als sechs Monate anhalten wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei besonders schweren Erkrankungen eine Anfangshilfe in Höhe von bis zu neun Monatsrenten zu erhalten. Bei einer späteren Rückkehr in den Beruf werden die Versicherungsnehmer von der VGH ebenfalls unterstützt und erhalten eine Wiedereingliederungshilfe, die ab einer zweijährigen Berufsunfähigkeit gezahlt wird.

VGH BUZ mit Rentenversicherung Lebensversicherung im Test

Wurde eine BUZ in Verbindung mit einer Risiko-LV, einer Kapital-LV oder einer Rentenversicherung vereinbart, übernimmt die VGH nicht nur die vereinbarte Monatsrente, sondern trägt gleichzeitig den Beitrag für diese Versicherung, die als Hauptvertrag gilt. Diese Vertragsbedingungen überzeugen nicht nur die Kunden der VGH, sondern auch unabhängige Tester, die in regelmäßigen Abständen den Berufsunfähigkeitsversicherung Test durchführen. Die Finanztest vergab im Juli 2011 in ihrem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich der VGH die Testnote „sehr gut“.

VGH Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Als preiswerte Alternative zur BU-Versicherung bietet die VGH ihren Versicherungskunden die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Wie bereits geschildert, tritt sie erst bei vollständiger Erwerbsunfähigkeit ein und bietet damit einen deutlich geringeren Absicherungsumfang. Diese Form der Arbeitskraftabsicherung kann aber für all jene interessant sein, die aufgrund von Vorerkrankungen keine vollständige Berufsunfähigkeitsversicherung mehr abschließen oder diese aufgrund der höheren Beiträge nicht vereinbaren wollen.

Neben den Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen der Stiftung Warentest im Berufsunfähigkeitsversicherung Test ist auch ein Vergleich der Preise und Beiträge wichtig. Wie die VGH Berufsunfähigkeitsversicherung im Preisvergleich mit anderen Testsieger Tarifen abschneidet, können Sie mit dem BU Online-Rechner erfahren.