Nachversicherungsgarantie Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Nachversicherungsgarantie in der Berufsunfähigkeitsversicherung wird von vielen BU Versicherern als Option zu Vertragsabschlüssen angeboten. Ist sie im Vertrag enthalten, können Versicherungsnehmer ihre BU Versicherung bei wichtigen Ereignissen anpassen und verändern. Vor allem junge Versicherungsnehmer sollten auf eine derartige Klausel in ihrem Vertrag achten, denn bei einer Einkommenserhöhung, der Heirat oder der Geburt eines Kindes kann die Berufsunfähigkeitsrente auf Wunsch nach oben angepasst werden. Eine Erhöhung der BU Rente ist Falle einer vereinbarten Nachversicherungsgarantie sogar ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich.

Nachversicherung in der Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll

Viele junge Menschen entscheiden sich heute mit Beginn ihrer Ausbildung oder eines Studiums für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Der frühzeitige Abschluss als Azubi, Schüler oder Student sorgt hierbei für erhebliche Kostenvorteile, denn bei einem niedrigen Eintrittsalter werden auch günstige Beiträge berechnet. Oftmals kann die Versicherungsprämie im Vergleich zu einem Abschluss mit 35 oder 40 Jahren um bis zu 50 Prozent reduziert werden, und zwar dauerhaft.

Um die Kosten nach oben zu begrenzen, entscheiden sich junge Leute aber häufig nur für eine geringe Berufsunfähigkeitsrente. In Verträgen für Schüler und Studenten ist die Absicherung ohnehin auf 1.000 Euro pro Monat begrenzt. Wenn dann später das Einkommen und damit der Lebensstandard steigen, ist diese Absicherung jedoch nicht mehr ausreichend. Mit einer Nachversicherungsgarantie kann die Berufsunfähigkeitsversicherung dann auf die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden, ohne einen neuen Vertrag abschließen zu müssen.

Nachversicherungsgarantie: Erhöhung der BU Rente ohne Gesundheitsprüfung

Im Normalfall wird die Erhöhung der BU Rente einem erneuten Vertragsabschluss gleichgesetzt. Dies bedeutet, dass Versicherungsnehmer in diesen Fällen auch erneut Gesundheitsfragen beantworten müssen. Wenn nun zwischen dem ursprünglichen Vertragsabschluss und der Erhöhung gesundheitliche Probleme aufgetreten sind, kann dies zu einer deutlichen Prämienerhöhung oder aber der Ablehnung der BU Erhöhung führen.

Im Rahmen der Nachversicherungsgarantie hingegen ist eine Vertragsanpassung ohne erneute Gesundheitsfragen möglich. Eine Erhöhung kann demnach auch dann vorgenommen werden, wenn gesundheitliche Probleme dies eigentlich nicht zulassen würden. Die Garantie schützt junge Menschen also bereits heute vor möglichen Sorgen in der Zukunft.

Einschränkungen der Nachversicherungsgarantie

Generell ist die Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente im Rahmen der Nachversicherungsgarantie auf bestimmte Ereignisse beschränkt. Neben der Hochzeit und der Geburt oder Adoption eines Kindes ist dies der Bau oder der Kauf einer Immobilie, die Aufnahme der Berufstätigkeit nach Ausbildung oder Studium sowie der Wechsel in die Selbstständigkeit.

Weitere Einschränkungen bestehen häufig beim Alter des Versicherungsnehmers. In vielen Fällen ist die Anpassung der Rente auf ein bestimmtes Höchstalter von 40-50 Jahren begrenzt. Zudem darf die Erhöhung meist nicht mehr als 100 Prozent der ursprünglichen BU Rente betragen. Ob und in welchem Umfang Einschränkungen vorhanden sind, zeigt ein Blick in die Vertragsbedingungen.

Diese werden auch von Testern der Stiftung Warentest überprüft. Hier wurde beispielsweise im Februar 2012 ein umfassender BU Test durchgeführt, bei dem die Angebote für junge Leute überprüft wurden. Die Nachversicherungsgarantie nahm hierbei einen wichtigen Stellenwert ein. Bei der Überprüfung der Testergebnisse können die Anbieter, bei denen eine solche Garantie erfolgen kann, einfach überprüft werden. Lesen Sie hier den detaillierten Berufsunfähigkeitsversicherung Testbericht