Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen Geld zurück oder beitragsfrei stellen und wechseln

  • Können Sie sich die Kosten nicht mehr leisten, können Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen
  • Die bessere Alternative ist die bestehende BU-Versicherung beitragsfrei zu stellen oder ruhen lassen. Alternativ die BU wechseln
  • Geld zurück gibt es nur bei kapitalbildenden Berufsunfähigkeitsversicherungen mit Rentenversicherung oder Lebensversicherung als BUZ, nicht aber bei der selbstständigen BU
  • Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsrückgewähr gibt es die eingezahlten Beiträge bei Leistungsfreiheit zurück
  • Alte Verträge mit ungenügenden Leistungen und einschränkenden Klauseln sollten Sie erst kündigen, wenn einem Wechsel in eine bessere BU nichts im Wege steht
  • Das Recht auf eine außerordentliche Kündigung haben Sie, wenn der BU-Versicherer die Beiträge erhöht oder Leistungen einschränkt
  • Ansonsten gelten Fristen für eine ordentliche Kündigung jeweils zum Ende jeden Vertragsjahres wie unten beschrieben

Vor einer Kündigung mit der Absicht die BU zu wechseln, empfehlen wir den Vergleich der Testsieger von Stiftung Warentest. Diese sind günstig und weisen vorteilhafte Vertragsbedingungen auf.

Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen

Wenn Sie mit den Leistungen Ihrer BU-Versicherung nicht zufrieden sind, liegt der Gedanke an eine Kündigung nah. Auch wer in finanzielle Schwierigkeiten gerät, möchte sich der Kosten einer Versicherung durch eine vorzeitige Beendigung entledigen.

Haben Sie eine selbstständige BU (also reine Risikoabsicherung), erhalten Sie Ihre bereits eingezahlten Beiträge nicht zurück. Bei BUZ-Versicherungen mit Kapitalbildung gibt es Geld zurück, wenn der Vertrag abläuft oder Sie den Vertrag kündigen. Die Höhe der Rückzahlung hängt von der Vertragsdauer und dem Sparanteil ab.

Mit zunehmendem Alter wird es schwieriger und teurer, eine BU-Versicherung abzuschließen. Deshalb sollten Sie Ihre bestehende Absicherung nicht leichtfertig aufgeben. Gerade bei vorübergehenden finanziellen Engpässen gibt es bessere Optionen als die Kündigung.

  • Die BU-Versicherung beitragsfrei stellen ist eine davon. Oder sie wechseln in eine günstigere Police mit besseren Leistungen.

Haben Sie die BU vor 2005 abgeschlossen, bleiben die zurückgezahlten Beiträge und Überschüsse steuerfrei. Bei Abschluss nach 2005 müssen Sie den Sparanteil in der Steuererklärung angeben und mit der Kapitalertragssteuer versteuern.

Wann ist eine Kündigung der BU-Versicherung sinnvoll?

Die Gründe für eine Kündigung sind unterschiedlich. Unzufriedenheit mit den Leistungen ist ein wichtiger Grund. Vorübergehende finanzielle Schwierigkeiten durch eine Arbeitslosigkeit oder andere Rückgänge des Einkommens sind eine weitere häufige Ursache.

In den alten Verträgen war oft die abstrakte Verweisungsklausel üblich. Sollte diese Klausel in Ihrem Vertrag enthalten sein, ist ein Wechsel in einen BU-Vertrag ohne abstrakte Verweisung sinnvoll und zu empfehlen

Schlechte Betreuung durch den Versicherungsexperten, den Makler oder den Versicherer selbst mögen ebenfalls Ursachen sein. Möglicherweise wurde Ihnen eine Police mit unnötig hohen Kosten verkauft.

Eine Beitragserhöhung oder eine zu kurze Laufzeit des Vertrags sind weitere Gründe. Eine Vertragskündigung mit einem Wechsel des Versicherers ist nur zu empfehlen, wenn der neue Vertrag bessere Bedingungen aufweist als der alte. Sonst ist eine Kündigung ohne neue BU-Versicherung die bessere Alternative.

Welchen Nachteil hat das Kündigen der BU?

Der wichtigste Nachteil besteht darin, dass der Versicherungsschutz mit der Kündigung erlischt. Wünschen Sie zu einem späteren Zeitpunkt eine erneute Absicherung, müssen Sie einen neuen Vertrag abschließen. Dabei fällt eine Gesundheitsprüfung an. Sie müssen die BU Gesundheitsfragen erneut beantworten.

Aufgrund des höheren Eintrittsalters wird der Versicherungsschutz später teurer sein. Ein zweiter Nachteil ist, dass die bisher gezahlten Beiträge für Ihre BU-Versicherung ganz oder teilweise verloren sind. Je nach dem, ob Ihr Vertrag über eine reine Risikoabsicherung oder auch einen Ansparanteil verfügt.

Welche Kündigungsfristen sind zu beachten?

In der Regel gilt bei einer selbstständigen BU-Versicherung mit unbefristeter Laufzeit eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum nächsten Zahlungszeitpunkt. Zahlen Sie den Beitrag einmal jährlich, muss die Kündigung also vier Wochen vor der nächsten Zahlung beim Versicherer eingehen.

TIPP: Versenden Sie Ihre Kündigung in schriftlicher Form per Einschreiben mit Rückschein. So sichern Sie sich bei der Einhaltung der Frist rechtlich ab

Bei monatlicher Zahlweise beträgt die Frist vier Wochen zum Ende des Monats. Die gesetzliche Kündigungsfrist nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) liegt zwischen einem Monat und drei Monaten. Die genauen Regelungen Ihrer Gesellschaft finden Sie in Ihren Versicherungsunterlagen.

  • Haben Sie Ihre BU-Versicherung in Kombination mit einer Lebens- oder Rentenversicherung (BUZ Versicherung) abgeschlossen, müssen Sie diese aus dem Hauptvertrag ausschließen und separat kündigen.

Sprechen Sie dazu mit Ihrem Versicherer und fragen Sie nach seinen Vorgaben. Eine Begründen für Ihre Kündigung ist nicht notwendig. Allerdings sollten Sie sie erst aussprechen, wenn Ihr neuer Versicherer die Annahme Ihres Antrags bestätigt hat.

Muster Vorlage BU Kündigung

In Ihrem Kündigungsschreiben sollten Sie die Versicherungsnummer und das Datum des Vertragsablaufs aufführen. Außerdem muss das Datum enthalten sein, zu dem Sie kündigen wollen.

  • Läuft der Vertrag also zum 31.12.2020 ab, sollte Ihr Schreiben spätestens am 03.12.2020 beim Versicherer vorliegen

Der frühere Versand ist nicht schädlich. Die Kündigung muss fristgemäß beim Versicherer eintreffen. Damit Sie eine Bestätigung für den rechtzeitigen Versand des Schreibens haben, sollten Sie das Einschreiben mit Rückschein schicken.

So sieht eine mögliche Formulierung aus und ist ausreichend:

Hiermit kündige ich, Name Vorname, die Bei Ihnen abgeschlossene Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Nummer XXX fristgerecht zum Tag.Monat.Jahr. Bitte bestätigen Sie mir diese Kündigung Ihrerseits schriftlich.

Berufsunfähigkeitsversicherung beitragsfrei stellen

Bei Zahlungsschwierigkeiten bieten manche Versicherer eine zinslose Stundung der Beiträge für einen Zeitraum zwischen 12 und 18 Monaten an. In dieser Zeit zahlen Sie keine Beiträge und Ihre Absicherung bleibt bestehen.

  • Damit können Sie die monatliche Zahlung der Prämien stilllegen ohne den Versicherungsschutz ruhen lassen zu müssen.

Allerdings müssen Sie die Beiträge nach dem Ablauf der Frist nachzahlen. Das gilt auch, wenn Sie während dieser Frist berufsunfähig werden und die volle BU-Rente beziehen möchten.

Als Alternative können Sie Ihre BU-Versicherung beitragsfrei stellen und die Zahlung später fortsetzen oder ganz einstellen. Sollten Sie in dieser Zeit berufsunfähig werden, ist Ihr Versicherungsschutz allerdings erheblich reduziert.

  • Wenn Sie noch nicht genügend in den Vertrag eingezahlt haben, entfällt der Versicherungsschutz unter Umständen vollständig.

Prüfen Sie bei einer Beitragsfreistellung auch, unter welchen Bedingungen Sie den Vertrag wieder aufnehmen dürfen. Nach Möglichkeit sollte keine neue Gesundheitsprüfung nötig sein. Fordert der Versicherer eine neue Risikoprüfung und müssen Sie dann gesundheitliche Probleme melden, kann der Beitrag für Ihre Versicherung steigen.

Bei einer BU-Zusatzversicherung können Sie häufig die Lebens- oder Rentenversicherung als Hauptversicherung beitragsfrei stellen. Damit sinkt Ihr Beitrag, Ihre Absicherung gegen Berufsunfähigkeit bleibt erhalten. Auch die Kündigung einer Beitragsdynamik kann zu einer finanziellen Entlastung führen.

Dynamik widersprechen BU-Versicherung ruhen lassen

Wenn Sie wegen einer schwierigen finanziellen Situation Kosten sparen müssen, können Sie der Dynamik widersprechen. Mit der Kündigung der Dynamik in der BU sparen Sie bereits die jährlichen Beitragserhöhungen. Reicht Ihnen auch das nicht, können Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung ruhen lassen.

Wenn Sie Ihre BU ruhen lassen, stellen Sie diese automatisch beitragsfrei. Dabei handelt es sich nicht um eine Kündigung. Der Vertrag läuft weiter und Sie genießen, wenn auch eingeschränkt, weiterhin Versicherungsschutz.

Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln

Besonders alte Verträge weisen noch ungünstige Vertragsbedingungen auf. Vor etlichen Jahren war die abstrakte Verweisung in vielen Policen enthalten. Ist diese leistungseinschränkende Klausel auch in Ihrem Vertrag enthalten? Dann sollten Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln.

Den Wechsel der BU-Versicherung sollten Sie nur in Betracht ziehen, wenn Ihr Anbieter nicht bereit ist, die Klauseln im Nachhinein zu Ihren Gunsten zu ändern. Denken Sie daran, was es genau heißt, die Berufsunfähigkeitsversicherung zu wechseln:

  • Sie kündigen Ihre bestehende Versicherung
  • Sie schließen einen neuen BU-Vertrag ab. Hier müssen Sie aufgrund Ihres höheren Alters und der erneuten Gesundheitsprüfung möglicherweise höhere Beiträge oder gar Risikozuschlag zahlen
  • Bevor Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln: Kündigen Sie Ihre bestehende BU erst, wenn Sie der neuen Versicherung bereits angenommen wurden.

Wann bekommen Sie bei einer Kündigung Geld zurück?

Wenn Sie Ihren Vertrag beitragsfrei stellen und noch kein Mindestbetrag eingezahlt ist, erstattet der Versicherer unter Umständen den Rückkaufwert. Er entspricht einem Teil der eingezahlten Beiträge. Dieser Rückkaufwert hängt einerseits von den Kosten Ihrer Versicherung, andererseits vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ab.

Er ist umso höher, je höher die erwirtschafteten Überschüsse Ihres Versicherers und je geringer seine Abschluss- und Verwaltungskosten sind. Der Rückkaufwert hängt unter anderem von der Laufzeit und dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ab. Wieviel Geld es zurück gibt, können Sie direkt beim Versicherer erfragen.

Beispiele für mögliche Rückzahlungen

Beispiel 1: Geld zurück bei BUZ mit Lebensversicherung: hierbei handelt es sich um eine 3-in-1 Absicherung. Sie sichern sich gegen die Folgen der Berufsunfähigkeit mit einer Rente ab. Gleichzeitig schützt die Todesfallsumme Ihre Hinterbliebenen. Bei Leistungsfreiheit zahlt Ihnen die Versicherung die festgeschriebene Summe im Erlebensfall.

  • Je nachdem, ob fondsgebunden oder fest verzinst, ergibt sich eine unterschiedliche hohe Auszahlung

Beispiel 2: Kein Geld zurück bei BUZ mit Risikolebensversicherung. Hierbei handelt es sich um eine reine Risikoabsicherung ohne Kapitalbildung. Deshalb werden weder eingezahlte Beiträge zurückerstattet, noch Rückkaufswerte gebildet, die ausgezahlt werden könnten.

Muss die Zahlung von Rückkaufwerten versteuert werden?

Die Besteuerung von Rückkaufwerten aus BU-Versicherungen ist eine komplexe Angelegenheit. Sie hängt unter anderem vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ab.

  • Wurde eine BU-Versicherung vor 2005 abgeschlossen und läuft sie mindestens 12 Jahre, fallen keine Steuern an
  • Ist die Frist von 12 Jahren nicht erreicht, unterliegen die Zinsen der Abgeltungssteuer von 25 Prozent
  • Ist der Rückkaufwert geringer als die eingezahlten Beiträge, dürfen Sie den Verlust nicht in Ihrer Steuererklärung ansetzen
  • Haben Sie Ihre BU-Versicherung nach 2005 abgeschlossen, wird die Differenz zwischen dem Rückkaufwert und den eingezahlten Beiträgen besteuert
  • Liegt der Rückkaufwert unter den Beiträgen, können Sie den Verlust bei der Steuererklärung angeben und steuermindernd geltend machen

Mehr dazu auf Berufsunfähigkeitsversicherung Steuererklärung

FAQ Fragen Antworten BU Kündigung Beitragsfreistellung Wechsel

Kann man eine Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen?

Ja, Sie können Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen. Dazu müssen Sie die Kündigungsfrist beachten und in schriftlicher Form von Ihrem Vertrag zurücktreten. Die Dynamik kündigen Sie per Widerspruch. Hier finden Sie dazu Muster und Vorlagen

Gibt es Geld zurück wenn ich die BU kündige?

Bei einer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es kein Geld zurück, wenn Sie den Vertrag kündigen. Bei BUZ Versicherungen mit Renten- oder Lebensversicherung erhalten Sie anteilig den Rückkaufswert ausgezahlt. Ebenso bei Fondsgebundenen und Kapitalbildenden Zusatz-Policen. Hier kann der Rückkaufswert und dem gezahlten Betrag liegen.

Kann ich die BU-Versicherung beitragsfrei stellen?

Ja, Sie können Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung beitragsfrei stellen. In dieser Zeit lassen Sie die Beitragszahlungen ruhen und der Versicherungsschutz besteht weiter. Versicherer bieten hier die zinslose Stunden der Prämien für eine bestimmte Dauer an.

Wann sollte ich die Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln?

Enthalten die Vertragsbedingungen ungünstige Klauseln ist es sinnvoll, die Berufsunfähigkeitsversicherung zu wechseln. Den Wechsel sollten Sie erst vollziehen, wenn Ihr Antrag bei der neuen BU-Versicherung angenommen wurde. Bevor Sie in einen neuen Tarif oder zu einem neuen Anbieter wechseln, sollten Sie die BU-Policen genau vergleichen.

Was passiert wenn ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung ruhen lasse?

Für eine bestimmte Zeit können Sie ihre Berufsunfähigkeitsversicherung ruhen lassen und genießen weiter den Schutz. Je nach Gesellschaft können Sie die Police bis zu 2 Jahre ruhen lassen. Bei BUZ Zusatzversicherung mit Rente ist auch dauerhafte Beitragsfreistellung möglich.